Bild Ausstellung Webseite

Ab Samstag, dem 08.08.2015 präsentieren wir eine Ausstellung mit Malereien und Zeichnungen des Recklinghäuser Künstlers Markus Jöhring. Die Vernissage findet statt am 09.08.2015 um 16:00 Uhr. Zur Ausstellungseröffnung spielt die dreiköpfige Psychedelic Pagan Folk Band "Brisinga".
Der Eintritt ist frei !

 

Der Recklinghäuser Künstler Markus Jöhring präsentiert mit seinen farbintensiven Arbeiten eine vordergründig naive, bisweilen verspielte Bilderwelt. Die eigensinnigen Wortschöpfungen der Bildtitel wie z. B. „ Vier nackte Männer im Quadrat sprechen ganz offen über Ökologie“ sind humorvolle Anspielungen auf gesellschaftliche und psychologische Phänomene.

Die künstlerische Auseinandersetzung mit aktuellen politischen Themen wie z. B. Flucht („Wer nicht fliegen kann“, 2014) oder der aktuellen Europakrise („Jesus spart für Griechenland“, 2015) rückt der Künstler immer mehr in den Fokus seiner Arbeit.

Seine Bildsprache ist authentisch, unvermittelt und zuweilen pedantisch, wenn sich z. B. ein Bildmotiv auf einer Leinwand unzählige Male wiederholt.

Jöhring versteht den so entstandenen Schwarm als Sinnbild unserer Gesellschaft, in der sich der einzelne Mensch beheimatet oder verloren fühlt.

Sich wiederholende Bildelemente lassen dabei auch seine fragmentierte, visuelle Wahrnehmung (Irlen-Syndrom) erahnen. Die unruhige Struktur in dem Bild „Die Nervensäge“/2014 drückt eine innere Befindlichkeit, die Hyperaktivität eines hochsensitiven Menschen aus, der Licht als schmerzvolle Reizung erlebt und die Außenwelt permanent in Bruchstücken sieht.

Seit 2005 stellt das Deutsche Hygiene Museum Dresden einige digitale Fotoarbeiten von Markus Jöhring zu diesem Thema aus. Anfang 2016 erscheint seine umfassende Dokumentation, in Form eines Buches, das sehr detailliert Einblicke in eine fragmentierte (autistische) Wahrnehmung ermöglicht.

Markus Jöhring studierte an der Fachhochschule Dortmund (Schüler von Professor Pitt Moog) und arbeitet seit 1995 freiberuflich als Diplom Designer.

 

Bandbild Ausstellung Webseite

 

Die dreiköpfige Psychedelic Pagan Folk Band 'Brisinga' verbindet moderne, experimentelle Einflüsse, z.B. aus der Minimal Music mit alten, vorchristlichen Sagen und Mythen aus aller Welt mit Hilfe von Flöte, Drehleier, Bodhrán und Harfe. Die teils instrumentalen, teils mit dreistimmigen Gesangsarrangements begleiteten Eigenkompositionen der Künstlerinnen Fabienne Kirschke, Johanna Bonnekoh und Fanny Herbst entführen den Zuhörer zu nordischen Göttern, indianischen Schamanen und wilden Hexen im Wald.


 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter